St. Franziskus Werkstatt

St. Franziskus Werkstatt

Die Werkstatt St. Franziskus ist eine anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM). Sie bietet 70 Arbeitsplätze für Menschen mit einer seelischen Behinderung. Das Einzugsgebiet ist der Landkreis Sigmaringen. Die Werkstatt gliedert sich formal in den Berufsbildungsbereich, inklusive Eingangsverfahren mit dem Ziel der beruflichen Wiedereingliederung und in den Arbeitsbereich mit sozialversicherungspflichtigen Dauerarbeitsplätzen. Für den Bereich Rehabilitation sind wir zertifiziert nach AZAV.

Die Werkstatt St. Franziskus bietet verschiedenste Tätigkeiten unter geschützten Bedingungen in den Bereichen Montage, Druckerei, Verwaltung, Dienstleistungen / Grüngruppe, sowie Wäscherei an, hierbei stets begleitet durch Fachpersonal. Daneben werden sozialpädagogische Förderprogramme angeboten.

Während der Massnahme werden die gegebenen bzw. verschütteten Fähigkeiten, Stärken und Kenntnisse gefördert. Die WfbM verfolgt das Ziel einer Wiedereingliederung in das normale Berufsleben, oder zur Teilhabe am Berufsleben an einem Werkstattarbeitsplatz. Der Sozialdienst der WfbM berät die Beschäftigten und Angehörigen, gibt Hilfestellung und sozialpädagogische Begleitung.

Gerne berät und informiert Sie der Sozialdienst bei Fragen zur Aufnahme. Ein unverbindliches Kennenlernen und Probearbeiten ist jederzeit möglich. Bei Fragen zu den jeweiligen Produkten und Produktionen wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Gruppenleiter.

Die Einrichtung nimmt nicht am Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz teil.

Voriger
Nächster

ANSPRECHPARTNER

St. Franziskus Werkstatt
INFO-FLYER DOWNLOAD

Information: COVID-19

Liebe Besucher*innen dieser Homepage,
 
im Zuge der teilweise nach wie vor bestehenden Beschränkungen im Zusammenhang
mit der Corona-Pandemie und den zwischenzeitlich eingeleiteten Lockerungen möchten wir Sie zur aktuellen Situation in unseren Einrichtungen und Diensten wie folgt informieren:
 
1. Die Dienststellen des Caritasverbandes Sigmaringen sind seit dem 11.05.2020 wieder geöffnet. Wir bitten jedoch dringend zu beachten, dass eine persönliche Beratung nur nach telefonischer Voranmeldung und mit mitgebrachtem Mundschutz erfolgen kann. Die Terminabstimmung erfolgt direkt mit der zuständigen Fachkraft bzw. Mitarbeiter*in des Caritasverbandes über die Kontaktdaten auf dieser Homepage, ersatzweise über unsere Infozentrale. 
 
2. Ab dem 18.05.2020 sind wieder regelmäßige Besuche in den Einrichtungen der stationären Pflege (unsere Pflegeheime in Ostrach und Meßkirch), sowie der Behindertenhilfe (unsere Caritas-Wohngruppen) möglich. Nach den Vorgaben des Landes Baden-Württemberg sowie dem Schutzkonzept vor Ort sind jedoch die erforderlichen Maßnahmen und Vorkehrungen im Rahmen des Infektionsschutzes zwingend zu beachten. Daher ist es notwendig, sich vor einem Besuch mit der jeweiligen Pflegeeinrichtung vorab in Verbindung zu setzen, um den Besuch anzukündigen und mit den Verantwortlichen in den Einrichtungen abzustimmen.
 
Insoweit bitten wir hier, sich mit den Einrichtungen über die auf dieser Homepage genannten Kontaktadressen entweder telefonisch oder per E-Mail in Verbindung zu setzen.
 
Bitte helfen Sie weiterhin mit, durch umsichtiges Verhalten ihre Angehörigen, die Mitarbeiter*innen aber auch sich selbst zu schützen, die nach wie vor schwierige Situation gut zu überstehen. Bleiben Sie bitte gesund!
 

Sigmaringen, 18.05.2020