Projekt Weiterentwicklung

Projekt „Weiterentwicklung der katholischen Altenhilfe beim Caritasverband im Landkreis Sigmaringen e.V., gefördert durch die Lotterie GlücksSpirale

Der Caritasverband im Landkreis Sigmaringen e.V. hat ein Projekt mit dem Namen „Weiterentwicklung der katholischen Altenhilfe beim Caritasverband im Landkreis Sigmaringen e.V.“ auf den Weg gebracht. Es hat am 01.07.2016 begonnen und endet voraussichtlich am 30.06.2019. Hinter dem etwas abstrakten Projekttitel steht folgende Idee:

Der Caritasverband Sigmaringen ist Träger von vier stationären Pflegeeinrichtungen und zwei teilstationären Einrichtungen (Tagespflege) nach dem Pflegeversicherungsgesetz sowie einer Beratungsstelle für ältere Menschen und pflegende Angehörige. Darüber hinaus gibt es in unserer Raumschaft in eigener Trägerschaft kirchliche Sozialstationen. Ziel unseres Projektes ist es, die katholische Altenhilfe mit allen Partnern weiterzuentwickeln, um den großen strukturellen Herausforderungen gerade im ländlichen Raum gerecht zu werden. Es soll mitgeholfen werden, Versorgungslücken, wie beispielsweise bei der Kurzzeit- und Tagespflege, zu schließen und insbesondere die Vernetzung und Kooperation mit anderen Trägern auf den Weg zu bringen. Ein Schwerpunkt soll dabei die Raumschaft Meßkirch sein, wo eine Neubaulösung für das bisher bestehende Conrad-Gröber-Haus und weitere Angebote im Bereich der Altenhilfe geplant sind. Ebenso ist Ziel des Projektes, niederschwellige Angebote unter Einbeziehung von Ehrenamt bzw. bürgerschaftlichem Engagement innerhalb des Caritaspflegenetzes weiterzuentwickeln.

Die Projektleiterin ist Frau Romana Weißenbach, Krankenschwester mit zahlreichen Fort- und Weiterbildungen, wie beispielsweise zur QM-Fachfrau. Sie ist insgesamt mit einem Deputat von 75 % einer Vollzeitbeschäftigung in diesem Bereich tätig.

Nachdem die Lotterie GlücksSpirale unser Projekt bereits im 1. und 2. Projektjahr mit jeweils rd. 48.000,00 € gefördert hat, sind wir sehr dankbar, dass wir nun auch für unser 3. Projektjahr vom 01.07.2018 bis 30.06.2019 eine weitere Bezuschussung in ähnlicher Höhe erhalten.

Die GlücksSpirale unterstützt aus ihren Erlösen zahlreiche wohltätige Organisationen, beispielsweise die Arbeiterwohlfahrt, die Caritas, den Paritätischen Wohlfahrtsverband, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk und die Zentrale Wohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Bereits seit dem Jahr 1976 ist die freie Wohlfahrtspflege in die Lotterie miteingebunden. Seitdem wurden mit Hilfe der GlücksSpirale zahlreiche Projekte und Ideen zum Nutzen für viele Menschen in die Tat umgesetzt.

Wenn Sie weitere Fragen zu unserem Projekt haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns.

Sigmaringen, im September 2018

Alexander Sperl
Geschäftsführer

ANSPRECHPARTNER