Jugendmigrationsdienst

Jugendmigrationsdienst (JMD)

WIR BIETEN AN:

Information, Beratung, Unterstützung und persönliche Begleitung

bei allen Fragen rund um Integrations- und Sprachkurse
bei Fragen zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf, z.B. Suche nach einem Schul- oder Ausbildungsplatz, Bewerbungen oder Klärung von BAföG- oder BAB- Ansprüchen
wenn Sie Ihre ausländischen Schul- und Berufsabschlüsse hier anerkennen lassen wollen
bei Fragen zu Ihrem Aufenthalt
bei persönlichen, familiären und finanziellen Problemen

Zusammenarbeit

mit den Anbietern von Integrationskursen im Landkreis
mit der Ausländerbehörde, dem Jobcenter, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge und weiteren Diensten und Einrichtungen

Vermittlung

wir sind die zentrale Anlaufstelle für Integrationskurse im Landkreis und vermitteln auch die Plätze

Wer kann sich an den Jugendmigrationsdienst wenden?

Alle jungen Menschen zwischen 12 und 27 Jahren mit Migrationshintergrund

die einen ausländischen Pass haben oder
einen deutschen Pass haben, familiär aber aus dem Ausland stammen

Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund bei Fragen zur Bildung/Ausbildung ihrer Kinder.
Alle Personen und Institutionen, die Fragen zu Migration und Integration haben.

Wissenswertes

Wir können Beratung auf Deutsch und Englisch anbieten.
Der Jugendmigrationsdienst wird durch das Bundesfamilienministerium gefördert.

Wir beraten kostenlos, unabhängig von Religion und Nationalität und wir unterliegen der Schweigepflicht

Gefördert durch:

ANSPRECHPARTNER

Jugendmigrationsdienst
INFO-FLYER DOWNLOAD

Information: COVID-19

Liebe Besucher*innen dieser Homepage,
 
wir möchten mithelfen, die weitere Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen.
 
Aus diesem Grund bitten wir folgende Informationen zu beachten:
 
1. Die Dienststellen des Caritasverbandes bleiben für den Publikumsverkehr bis auf weiteres geschlossen.
 
Persönliche Vorsprachen sind nur in äußerst dringenden Angelegenheiten nach telefonischer Terminabsprache möglich.
 
Sie erreichen unsere Informationszentrale unter: 07571/7301-0
 
Gerne können Sie sich auch telefonisch oder per E-Mail direkt an ihre Ansprechpartner*innen wenden. Die entsprechende Telefondurchwahl und die E-Mail-Adresse finden Sie auf dieser Homepage.
 
2. Aufgrund landesrechtlicher Vorgaben besteht ein Zutrittsverbot für  Besucher*innen unserer stationären Pflegeheime, teilstationären Einrichtungen und unseren Caritas-Wohngruppen. Dies bedeutet, dass Besuche nur unter sehr engen Voraussetzungen und bestimmten Umständen möglich sind.
 
Zur näheren Information und zur Kontaktaufnahme wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Email an die jeweiligen Pflege- und Wohneinrichtungen des Caritasverbandes Sigmaringen. Die Kontaktdaten mit E-Mail-Adresse und Telefonnummern können Sie ebenfalls dieser Homepage in den jeweiligen Bereichen „Altenhilfe und Pflege“ und „Psychisch kranke Menschen“ entnehmen. 
 
Bitte helfen Sie durch umsichtiges Verhalten mit, diese schwierige Situation gut zu überstehen und bleiben Sie gesund!

Sigmaringen, 17.03.2020