Caritas-Zentrum Meßkirch
Altenpflegeheim St. Martin

Caritas-Zentrum Meßkirch
Altenpflegeheim St. Martin

Am 01.04.2020 konnte wie geplant das Caritas-Zentrum in Meßkirch nach zweijähriger Bautätigkeit in Betrieb genommen werden.

Sowohl das Altenpflegeheim des Caritasverbandes Sigmaringen „St. Martin“ (vormals Altenpflegeheim Conrad-Gröber-Haus) als auch der Stützpunkt „St. Heimerad“ und die neue Tagespflege der Katholischen Sozialstationen für das Dekanat Sigmaringen-Meßkirch e.V. sind zwischenzeitlich in das Caritas-Zentrum eingezogen. Die Außenstelle des Caritas-Sozialdienstes wird später folgen.

An dieser Stelle werden Sie in Kürze Näheres zum neuen Caritas-Zentrum und dem Altenpflegeheim St. Martin mit seinen nun 60 vollstationären Plätzen mit der Möglichkeit der eingestreuten Kurzzeitpflege lesen können.

Bis dahin bitten wir höflich, sich noch etwas zu gedulden.

ANSPRECHPARTNER

Telefon: 07575 9209-0

Stockacher Straße 26/1
88605 Meßkirch

Beauftragter für die Medizinproduktesicherheit
E-Mail: medizinprodukte@caritas-sigmaringen.de

Information: COVID-19

Liebe Besucher*innen dieser Homepage,
 
im Zuge der teilweise nach wie vor bestehenden Beschränkungen im Zusammenhang
mit der Corona-Pandemie und den zwischenzeitlich eingeleiteten Lockerungen möchten wir Sie zur aktuellen Situation in unseren Einrichtungen und Diensten wie folgt informieren:
 
1. Die Dienststellen des Caritasverbandes Sigmaringen sind seit dem 11.05.2020 wieder geöffnet. Wir bitten jedoch dringend zu beachten, dass eine persönliche Beratung nur nach telefonischer Voranmeldung und mit mitgebrachtem Mundschutz erfolgen kann. Die Terminabstimmung erfolgt direkt mit der zuständigen Fachkraft bzw. Mitarbeiter*in des Caritasverbandes über die Kontaktdaten auf dieser Homepage, ersatzweise über unsere Infozentrale. 
 
2. Ab dem 18.05.2020 sind wieder regelmäßige Besuche in den Einrichtungen der stationären Pflege (unsere Pflegeheime in Ostrach und Meßkirch), sowie der Behindertenhilfe (unsere Caritas-Wohngruppen) möglich. Nach den Vorgaben des Landes Baden-Württemberg sowie dem Schutzkonzept vor Ort sind jedoch die erforderlichen Maßnahmen und Vorkehrungen im Rahmen des Infektionsschutzes zwingend zu beachten. Daher ist es notwendig, sich vor einem Besuch mit der jeweiligen Pflegeeinrichtung vorab in Verbindung zu setzen, um den Besuch anzukündigen und mit den Verantwortlichen in den Einrichtungen abzustimmen.
 
Insoweit bitten wir hier, sich mit den Einrichtungen über die auf dieser Homepage genannten Kontaktadressen entweder telefonisch oder per E-Mail in Verbindung zu setzen.
 
Bitte helfen Sie weiterhin mit, durch umsichtiges Verhalten ihre Angehörigen, die Mitarbeiter*innen aber auch sich selbst zu schützen, die nach wie vor schwierige Situation gut zu überstehen. Bleiben Sie bitte gesund!
 

Sigmaringen, 18.05.2020